Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Onlineportal www.gaumensafari.de

I. Allgemeine Bestimmungen

Herr Burak Solak, Im Wiedstruck 15, 31249 Hohenhameln, (nachfolgend „Gaumensafari“) betreibt unter der Domain www.gaumensafari.de ein Onlineportal, über das Kontakte zur Durchführung von nicht kommerziellen Kochabenden vermittelt werden können. Gaumensafari vermittelt Kontakte zwischen den Veranstaltern und den Gästen eines Kochabends. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Onlineportals.

II. Anmeldung

1. Die Nutzung des Onlineportals ist nur nach vorheriger Anmeldung (Registrierung) möglich.
2. Bei der Registrierung durch Dateneingabe muss der Nutzer seinen Vor- und Nachnamen, sein Geburtsdatum, eine gültige E-Mail-Adresse sowie einen frei wählbaren Benutzernamen und ein Passwort für das Onlineportal angeben. Vor der ersten Nutzung des Portals wird der Nutzer in einem zweiten Schritt außerdem zur Angabe seiner Adresse aufgefordert.
Nach Eingabe der Daten übersendet Gaumensafari dem Nutzer eine Registrierungsbestätigung sowie einen Aktivierungslink an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Durch Anklicken des Aktivierungslinks wird das Nutzerkonto aktiviert.
3. Mit Bestätigung der Registrierung durch Gaumensafari kommt zwischen dem Nutzer und Gaumensafari ein Nutzungsvertrag zustande. Ein Anspruch des Nutzers auf Abschluss eines Nutzungsvertrags besteht jedoch nicht.
4. Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen. Pro Nutzer darf nur ein Nutzerkonto angelegt werden. Es ist untersagt, Dritte ohne deren Wissen und Einverständnis auf Gaumensafari anzumelden oder Inhalte in deren Namen auf der Plattform zu veröffentlichen.
5. Alle bei der Registrierung von dem Nutzer abgefragten Daten sind wahrheitsgemäß, vollständig und aktuell anzugeben. Jedwede Änderungen hat der Nutzer Gaumensafari unverzüglich mitzuteilen.
6. Diese AGB können jederzeit unter www.gaumensafari.de abgerufen, ausgedruckt oder lokal abgespeichert werden.

III. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Burak Solak, Im Weidstruck.15, 31249 Hohenhameln, 0176 / 31277103, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

IV. Leistungsbeschreibung

1. Gaumensafari bietet den Nutzern eine Onlineplattform zur Vermittlung von Kochabenden. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, selbst einen Kochabend zu veranstalten oder als Gast daran teilzunehmen. Zu diesem Zweck kann der Nutzer Angebote für eigene Kochabende erstellen (Ziff. V.) oder nach Angeboten anderer Gäste suchen und sich für eine Teilnahme daran bewerben (Ziff VI.).
2. Gaumensafari ist bloßer Vermittler des Vertrages zwischen den Nutzern (Gastgeber und Gäste) über die Durchführung und die Teilnahme an einem Kochabend.
Gaumensafari ist nicht Partei dieses Vertrages. Die Verantwortung für den Kochabend liegt allein bei den Nutzern. Infolgedessen bietet Gaumensafari keine Gewähr insbesondere für die Durchführung, den Ablauf und die Qualität eines Kochabends.
3. Die Registrierung auf der Onlineplattform ist für die Nutzer kostenlos. Als Gastgeber eines Kochabends zahlt der Nutzer an Gaumensafari eine sog.

„Servicegebühr“ (Ziff. V., VII., VIII.) und für die Teilnahme an einem Kochabend als Gast zahlt der Nutzer dem Gastgeber einen sog. „Kostenbeitrag“ (Ziff. V.- VIII.).
4. Jeder Nutzer erhält eine Profilseite zur eigenen Präsentation, auf der der Benutzername, die angegebene Stadt sowie eine etwaige Bewertung durch andere Nutzer veröffentlicht werden. Darüber hinaus hat der Nutzer die Möglichkeit, auf seiner Profilseite ein Profilbild einzustellen und weitere Angaben zu machen.
5. Gaumensafari ist bemüht, das Onlineportal 24 Stunden, 7 Tage die Woche zur Verfügung zu stellen. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht jederzeit fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Es ist nicht möglich Computerprogramme und Datenverarbeitungsanlagen vollkommen fehlerfrei zu entwickeln und zu betreiben und sämtliche Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Medium Internet auszuschließen. Daher übernimmt Gaumensafari keine Garantie für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit seiner Websites, technischen Systeme und Serviceleistungen.
6. Der Zugang zu den Leistungen des Onlineportals kann von Gaumensafari beschränkt werden, sofern die Sicherheit des Serverbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, des Serverbetriebes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern. Der Nutzer ist verpflichtet, Gaumensafari über alle auftretenden Störungen, Mängel und Unklarheiten unverzüglich und vollständig zu informieren.

V. Anbieten eines Kochabends durch den Nutzer als Gastgeber

1. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, über sein Nutzerkonto ein Angebot zur Veranstaltung eines Kochabends als Gastgeber zu erstellen. Hierfür ist eine Bezeichnung des Kochabends, die Angabe von Datum und Uhrzeit des Kochabends, der Adresse, unter der der Kochabend stattfindet, der gewünschten Anzahl an Gästen, der Zusammensetzung des Essens sowie der Höhe des von den Gästen zu zahlenden Kostenbeitrags erforderlich. Darüber hinaus kann der Nutzer individuell weitere Angaben zur Beschreibung des Kochabends machen und Fotos hinterlegen.
2. Die angebotenen Kochabende stellen keine Angebote von Gaumensafari, sondern Angebote des jeweiligen Gastgebers dar. Gaumensafari veranstaltet keine Kochabende und bietet keine Nahrungsmittel an.
3. Der Gastgeber zahlt an Gaumensafari pro Kochabend eine Servicegebühr i.H.v. 15 % der von ihm hierfür von den Gästen zu beanspruchenden Kostenbeiträge.
4. Der von dem Gastgeber festzusetzende Kostenbeitrag dient der Kostendeckung und nicht der Gewinnerzielung des Gastgebers. Das kommerzielle Veranstalten von Kochabenden ist nicht gestattet.

VI. Teilnahme des Nutzers an einem Kochabend als Gast

1. Alle Nutzer können über die Suchfunktion des Onlineportals unter Eingabe unterschiedlicher Suchkriterien nach angebotenen Kochabenden bzw. Events suchen und sich bei dem jeweiligen Gastgeber für eine Teilnahme daran anmelden.
2. Die Anmeldung erfolgt durch Einlegen des Events in den „Warenkorb“ und das anschließende Anklicken des Buttons „Kaufen“. Hierdurch gibt der Nutzer sodann ein verbindliches Angebot zur kostenpflichtigen Teilnahme an dem jeweiligen Kochabend ab.
3. Gaumensafari bestätigt dem Nutzer den Eingang der Anmeldung durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail, die alle Anmeldedaten enthält. Diese Anmeldebestätigung stellt noch keine verbindliche Bestätigung der Teilnahme an dem Kochabend dar. Die Teilnahmebestätigung erfolgt durch eine gesonderte, ausdrückliche Bestätigungs-E-Mail des Gastgebers. Mit der Bestätigung durch den Gastgeber kommt zwischen Gast und Gastgeber eine verbindliche Vereinbarung über die Teilnahme an dem Kochabend gegen Zahlung des Kostenbeitrags zustande.
4. Nach der Teilnahme an einem Kochabend hat jeder Gast die Möglichkeit, eine Bewertung auf der Profilseite des Gastgebers zu hinterlassen.

VII. Zahlung des Kostenbeitrags und der Servicegebühr

1. Die Nutzer ermächtigen Gaumensafari zur Entgegennahme und Weiterleitung von Zahlungen zum Zwecke der Vertragsabwicklung. Die Zahlung des Kostenbeitrages für den Kochabend durch den Gast erfolgt an Gaumensafari per Überweisung oder über den Zahlungsdienstleister Paypal. Nach Eingang der Zahlung bei Gaumensafari erhält der Gast eine Zahlungsbestätigung per E-Mail.
2. Nach Durchführung des Kochabends leitet Gaumensafari die empfangenen Kostenbeiträge der Gäste abzüglich der Servicegebühr von 15 % an den Gastgeber weiter und erteilt diesem hierüber eine Gutschrift.

VIII. Absage eines Gastgebers oder eines Teilnehmers

1. Jeder Kochabend kann von dem Gastgeber storniert werden. Hat der Gastgeber Gästen die Teilnahme an einem Kochabend jedoch bereits verbindlich bestätigt (Ziff. VI.2.), ist eine Stornierung des Kochabends durch den Gastgeber nur noch aus wichtigem Grund möglich. Bereits gezahlte Kostenbeiträge sind zu erstatten.
2. Storniert ein Gastgeber mehrfach Kochabende mit bestätigten Anmeldungen, behält sich Gaumensafari das Recht vor, den Gastgeber vorübergehend zu sperren oder den Vertrag mit ihm zu kündigen.
3. Gäste können ihre Teilnahme an dem Kochabend ebenfalls stornieren. Erfolgt die Stornierung bis spätestens 24 Stunden vor dem Beginn des Kochabends entfällt eine Zahlungspflicht des Gastes. Im Falle einer Stornierung durch den Gast nach diesem Zeitpunkt entfällt eine Zahlungsverpflichtung des Gastes nur dann, wenn der aufgrund der Stornierung freigewordene Platz noch von einem anderen Teilnehmer belegt wird. Bei Nichtteilnahme ohne vorangegangene Stornierung ist der Kostenbeitrag in voller Höhe zu zahlen.

IX. Pflichten der Nutzer

1. Der Nutzer verpflichtet sich, das von ihm gewählte Passwort des Nutzerkontos geheim zu halten und dafür Sorge zu tragen, dass kein Dritter Kenntnis hiervon erlangt.
2. Jeder Nutzer hat hinsichtlich der von ihm verwendeten Inhalte und Materialien sicherzustellen, dass diese frei von Rechten Dritter sind und keine Rechte Dritter verletzen. Der Nutzer stellt Gaumensafari von Ansprüchen Dritter frei, die wegen der von ihm eingestellten Inhalte und Materialien oder wegen des Nutzerverhaltens gegenüber Gaumensafari erhoben werden, einschließlich der dadurch verursachten angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung.
3. Jeder Gastgeber ist selbständig dafür verantwortlich, bei dem Umgang mit Lebensmitteln alle maßgeblichen Vorschriften zu beachten, insbesondere auch keine verbotenen Lebensmittel anzubieten und zu verwenden und dafür Sorge zu tragen, dass die verwendeten Lebensmittel für den menschlichen Verzehr geeignet und nicht gesundheitsschädlich sind.
4. Jeder Gast verpflichtet sich, bei Teilnahme an dem Bewertungssystem nur Bewertungen abzugeben, die seinen tatsächlichen Erlebnissen entsprechen. Die Bewertung eines Kochabends muss sachlich und wahrheitsgemäß sein. Sollte ein bewerteter Nutzer Einwendungen gegen eine Bewertung vorbringen, wird der bewertende Nutzer ggf. durch Gaumensafari aufgefordert, zu den Einwendungen Stellung zu nehmen. Für den Fall, dass eine Stellungnahme nicht innerhalb von sieben Werktagen nach Aufforderung durch Gaumensafari erfolgt, behält sich Gaumensafari die Löschung der Bewertung vor.
5. Der Nutzer ist nicht berechtigt, den Onlinedienst über die nach Maßgabe dieser Bestimmungen erlaubte Nutzung hinaus oder in missbräuchlicher Art und Weise zu nutzen, in die Dienste einzugreifen oder auf die Dienste in anderer Weise als über die von Gaumensafari bereitgestellten Benutzeroberflächen und/oder Schnittstellen zuzugreifen. Eine automatisierte Abfrage durch Skripte o.ä. ist nicht gestattet.
6. Insbesondere folgende Handlungen sind dem Nutzer ausdrücklich untersagt:
- die Verwendung von Software oder Scripts etc., die das Angebot beeinträchtigen, verändern, blockieren, überschreiben, modifizieren oder kopieren, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung des Dienstes erforderlich ist,
- jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität des Onlinedienstes zu beeinträchtigen, insbesondere diesen übermäßig zu belasten.
7. Die auf dem Onlineportal enthaltenen Inhalte und das Layout des Onlineportals dürfen ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber weder kopiert oder verbreitet noch in sonstiger Weise genutzt oder vervielfältigt werden.
8. Gaumensafari behält sich vor, Nutzer, im Falle von Pflichtverletzungen zeitweilig oder dauerhaft von der Nutzung der Plattform auszuschließen.

X. Vertragslaufzeit und Kündigung

1. Der Vertrag zwischen Gaumensafari und dem Nutzer läuft auf unbestimmte Zeit und kann sowohl von dem Nutzer als auch von Gaumensafari mit einer Frist von 30 Tagen ordentlich gekündigt werden.
2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
3. Die Pflicht zur Durchführung eines bereits verbindlich vereinbarten Kochabends oder zur Zahlung eines bereits verbindlich vereinbarten Kostenbeitrages wird von einer Kündigung nicht berührt.

XI. Rechte Dritter, Freistellung

1. Die Nutzer sind verpflichtet, bei der Nutzung der Onlineplattform die geltenden Gesetze zu befolgen. Es liegt in der eigenen Verantwortung eines jeden Nutzers, sicherzustellen, dass seine Angebote oder Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen.
2. Die Nutzer stellen Gaumensafari sowie sämtliche Rechtsnachfolger auf erstes Anfordern von allen Ansprüchen frei, die von anderen Nutzern oder sonstigen Dritten gegenüber Gaumensafari oder ihren Rechtsnachfolgern aufgrund einer Verletzung von Rechten durch das Einstellen von Inhalten oder eine sonstige Nutzung der Onlineplattform geltend gemacht werden.
Gaumensafari ist berechtigt, selbst geeignete Maßnahmen zur Abwehr von gerichtlichen und/oder behördlichen Maßnahmen und/oder Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung ihrer Rechte vorzunehmen. Eigene Maßnahmen des Nutzers hat dieser vorab mit der Betreiberin abzustimmen. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung der Betreiberin einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.
3. Im Falle einer Inanspruchnahme von Gaumensafari durch Dritte sind die Nutzer verpflichtet, Gaumensafari alle für die Prüfung der geltend gemachten Ansprüche und für die Verteidigung erforderlichen Informationen unverzüglich und vollständig zur Verfügung zu stellen.

XII. Haftung von Gaumensafari

Die Haftung von Gaumensafari und seiner gesetzlichen Vertreter, Arbeitnehmer oder Erfüllungsgehilfen für Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages, gleich aus welchen Rechtsgründen, ist ausgeschlossen.
Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Sie gilt ferner nicht im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Verletzt Gaumensafari eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen darf (vertragswesentliche Pflicht), ist die Ersatzpflicht auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Die Haftung von Gaumensafari wegen zugesicherter Eigenschaften, sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt ebenfalls unberührt. Im Anwendungsbereich des Telekommunikationsgesetzes (TKG) bleibt die Haftungsregel des § 44a TKG ebenfalls in jedem Fall unberührt.

XIII. Datenschutz

Gaumensafari nimmt den Schutz persönlicher Daten sehr ernst. Einzelheiten zum Thema Datenschutz ergeben sich aus der gesonderten Datenschutzerklärung.

XIV. Schlussbestimmungen

1. Die Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
2. Gaumensafari behält sich Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Geänderte Allgemeine Geschäftsbedingungen werden dem Nutzer sechs Wochen vor Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von sechs Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als genehmigt. Auf diese Frist wird der Nutzer im Rahmen der Änderungsmitteilung ausdrücklich hingewiesen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb der Frist, behält sich Gaumensafari vor, das Vertragsverhältnis unter Wahrung seiner berechtigten Interessen zu kündigen oder unter Geltung der alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen fortzusetzen.
3. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig, unwirksam oder undurchführbar sein oder ihre Rechtswirkung später verlieren, so lässt dies die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Herrn
Burak Solak
Im Wiedstruck 15,
31249 Hohenhameln

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)


..............................................................................


bestellt am (*): ......................................................


erhalten am (*): ....................................................


Name und Anschrift des Verbrauchers:


..............................................................................


..............................................................................


.............................
Datum


....................................................
Unterschrift Kunde
(nur bei schriftlichem Widerruf)


_______________
(*) Unzutreffendes streichen.


Kostenlos registrieren